Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Falkenberg  |  E-Mail: info@vg-falkenberg.de  |  Online: http://www.vg-falkenberg.de

Die Gemeinde Rimbach

Rimbach

Erstmals urkundlich erwähnt wurde Rimbach zwischen 788 und 804 als Rindpach.

Die Gemeinde Rimbach liegt im Landkreis Rottal-Inn, und ist eine von 3 Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Falkenberg.

 

Auf einer Fläche von ca. 2.280 ha leben in 36 Ortschaften und Weilern rund 890 Einwohner.

 

Das Gemeindestraßennetz umfasst ca. 45 km.

 

Die größeren Pfarrdörfer sind Rattenbach und Unterrohrbach, mit den jeweiligen Expositurkirchen St. Margareta und Hl. Johannes der Täufer.

 

Zwei Feuerwehren, in Rattenbach und Sallach, sorgen für Sicherheit im Brand- und Katastrophenschutz.

 

An der Bauhofhalle, Waldstraße 5, Rattenbach, sind Wertstoffcontainer aufgestellt.

 

In der Gemeinde befinden sich verschiedenste Sportanlagen. Die Tennisanlage des TC Unterrohrbach in Unterrohrbach, Bieberstr. 9, die Stockschützenhalle des ESC Rattenbach in Rattenbach, Am Sportplatz 2, sowie die Reitanlage der LRuFV Buch, auf dem Anwesen in Buch 1.

 

Badeweiher findet man in Rattenbach, Unterrohrbach und Dietring.

 

Am Sportplatz in Rattenbach befindet sich außerdem ein neu gestalteter Spielplatz mit Fußball-Bolzfeld, sowie einer Eislauffläche im Winter.

 

Zwei kleine Museen gibt es auch in der Gemeinde Rimbach. Das Meterstabmuseum in Sallach, sowie das Lanz-Museum in Mitterrohrbach.

 

Das Schmuckstück der Gemeinde ist das im Jahr 2011 fertiggestellte Bürgerhaus. Das alte Schulgebäude, das seit 1980 leer stand, wurde zum Gemeinschaftshaus für Vereine und Gruppen umgestaltet. Seit der Sanierung ist es ein gut besuchter Treffpunkt für jung und alt.

 

Verschiedenste Vereine gestalten aktiv das Dorf- und Gemeinschaftsleben in der Gemeinde.

drucken nach oben